loader

UHD

Farbe in drei Dimensionen

Das IRT hat ein 3D-Modell entwickelt, das den erweiterten UHD-Farbraum visualisiert. Das Modell in Form eines Kristalls berücksichtigt auch das größere Maß an Helligkeit des HDR-Formats. Es soll künftig beim Test und bei der Analyse von Konvertern und Displays helfen.

Birgit Schmidt

High Dynamik Range, kurz HDR, bietet Zuschauern einen deutlich sichtbaren Mehrwert. Ein Grund dafür ist das im Vergleich zum HD-Farbraum vergrößerte Farbspektrum Wide Color Gamut (WCG). Im Zuge einer möglichen UHD-Einführung ist es daher auch notwendig, sich eingehend mit dem Aspekt Farbraum zu beschäftigen. Neben der Vergrößerung des Farbraums, impliziert HDR einen höheren Kontrast im Vergleich zu Standard Dynamik Range (SDR) – mehr Details in dunklen Bereichen und mehr Highlights in hellen Bereichen sind möglich.

IRT modelliert Farbraum in 3D

In der Vergangenheit war es meist ausreichend, den Farbraum zweidimensional anhand des sogenannten Hufeisendiagramms zu veranschaulichen. Bei HDR hingegen muss zusätzlich zum größeren Farbraum auch das größere Maß an Helligkeit mitberücksichtigt werden. Dazu braucht es eine dreidimensionale Darstellung.

Um die Schwierigkeiten der Konvertierung zu verdeutlichen und um zusätzlich auch das größere Maß an Helligkeit darstellen zu können, hat das IRT diesen Farbraum als 3D-Modell in Form eines „Kristalls“ visualisiert.

Schon heute werden diverse UHD-Materialien mit einem höheren Kontrastumfang produziert, jedoch wird in der Produktion und der Distribution das Hauptformat einstweilen SDR bleiben. Somit sind Farbraumkonvertierungen von SDR nach HDR und umgekehrt notwendig. Dieser Vorgang ist nicht linear. Aus diesem Grund kann es je nach Implementierung oder Anwendungsfall zu Farbverschiebungen kommen, die beispielsweise deutlich sichtbare Fehler im Bild verursachen. Um die Schwierigkeiten der Konvertierung zu verdeutlichen und um zusätzlich auch das größere Maß an Helligkeit darstellen zu können, hat das IRT diesen Farbraum als 3D-Modell in Form eines „Kristalls“ visualisiert. Er kommt als Analyse- und Veranschaulichungstool beim Testen von Konvertern und Displays zum Einsatz.

Weitere Informationen zu den Farbräumen für SDR, HLG und PQ in 3D finden sich im IRT Lab.

Das 3D-Farbraum-Modell kommt als Analyse- und Veranschaulichungstool beim Testen von Konvertern und Displays zum Einsatz.